Babylon Design School
Education & Research
DE/EN

We are
Design-Nation!


Babylon Design School ist der Versuch daran zu scheitern,
das Unerreichbare nicht zu erreichen.

We are
Design-Nation!


Babylon Design School is the endeavour,
to fail in not achieving the unachievable.

Die ganze Welt ist Babylon!
Besseres Design > bessere Kommunikation > bessere Zukunft.

Babylon Design School ist ein Lehr- und Lernexperiment, das die Grafik Designerin und Universitätslektorin Elisabeth Kopf gemeinsam mit Studierenden der Klasse für Grafik Design am Institut für Design der Universität für angewandte Kunst Wien betreibt.

Die Themen der Projekte entstehen spontan und aus aktuellen Anlässen und entwickeln sich in einer fortlaufenden Kettenreaktion. Die Arbeit an einem Thema beginnt meist mit kleinen Designideen und findet ihren Höhepunkt in oft unberechenbarer Eskalation.

Die kollektiven Projekte der Babylon Design School zeichnen sich durch eine erstaunliche Vielfalt höchst individueller inhaltlicher Konzepte und visueller Umsetzungen aus. Die jungen DesignerInnen sind selbst die AutorInnen ihrer Arbeiten. Die Projektteams befinden sich in konstantem personellem Wandel. Jedes neue Team steigt bei dem Thema ein, an dem das vorhergehende Team gearbeitet hat und entwickelt auf dieser Basis für die eigene Projektarbeit ein eigenes Thema. So übergibt eine Generation die Staffel an die nächste. Der gemeinsame Nenner aller Babylon-Projekte ist das Forschen am Themenkreis „Das Individuum und das Kollektiv”.

Kooperationen mit nationalen und internationalen Institutionen und Universitäten spannen den Wirkungsradius bereits durch ganz Österreich und quer über den europäischen Kontinent.

Kontakt
hello@babylon-design-school.com
www.babylon-design-school.com
Vimeo

Impressum
Projektleitung: Univ.-Lekt. Elisabeth Kopf
Konzeptuelle Beratung: Dr. Suzy Kirsch
Website Konzeption: Gerhard Jordan & Buero Baustelle
Webdesign: Gerhard Jordan
Programmierung: Tobias Egger & Gerhard Jordan

This site is based on indexhibit
© alle Rechte der Beiträge liegen bei den UrheberInnen.
Coming soon!
Antalis Austria
Austrian Cultural Forum Istanbul
Bäckerei Ströck
Buero Baustelle
Bundeskanzleramt Österreich
Design Austria
Falter Verlag
Fleisch Magazin
Merkur Hoher Markt
Österreichisches Rotes Kreuz
RemaPrint Litteradruck
Typodruck Sares
Wiener Städtische Versicherung
Youth In Action
Irini Athanassakis / Designtheoretikerin, Künstlerin
Dieter Bandhauer / Verlag Sonderzahl
Cornelia Bast / Künstlerin, Hebamme
Erwin K. Bauer, Grafik Designer
Zita Bereuter / FM4-Redakteurin
Wang Chaoying / Schrift- und Kulturforscher
Alex Deutsch / Komponist, Musiker
Raoul Dariush Felber / Schüler
Ulrike Felsing / Design Researcher
Sven Gächter, Journalist
Lucas Gehrmann / Verleger
Heidulf Gerngross / Architekt, Künstler, Herausgeber
Eva Gold / Psychotherapeutin, Systemische Aufstellerin
Monika Gold / Grafik Designerin
Peter Herbert / Komponist, Musiker
Michael Hiesmayr / Intensivmediziner
Dieter Hönig / Journalist
Izumi / Gallery éf Tokyo
Boris Jordan / FM4-Moderator
Oliver Kamien, Musiker, Musikproduzent
Oliver Kartak / Designer
Anita Kern / Design-Historikerin, Grafik Designerin
Marcel Khalife / Komponist, Musiker
Gala Led, Designprofessorin
Leopold Machecek, Marketing und Management
Walter Pamminger, Buchgestalter, Chemiker
Aleksandar Petrov / Musiker
Petar Petrov / Modedesigner
Robert Pfaller / Philosoph
Christoph Priglinger / Grafik Designer, Kurator
Fiona Raby / Designerin
Catherine Rollier / Grafik Designerin
Stefan Sagmeister / Grafik Designer
Elisabeth Schimana / Künstlerin, Komponistin, Musikerin
Thomas Wallnig / Historiker
Angelika Wey, Grafik Designerin
Christian Zillner / Autor, Magazineur, Verleger
Coming soon...
Atelier Tipografic 2 / Hans Bockting, Piet Gerards
Bacardi Austria
Univ.-Lekt. Erwin K. Bauer / UfaK / Klasse Grafik Design
Best of Vienna / Falter Verlag
Couch Records
Design Austria
dieGrafische Wien
Univ.-Lekt. Sabine Dreher / UfaK / Klasse Grafik Design
FH Dornbirn
FH Joanneum Graz
FH Salzburg
Grafist 16 / International Graphic Design Week
Heureka / Falter Verlag
Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig / Klasse Typografie und Schrift
juicy pool / Beatrix Roidinger
Mimar Sinan Fine Arts University Istanbul
Mitra Kazerani / UfaK / Institut für Design
New Design University St. Pölten
Österreichisches Bundeskanzleramt
Österreichisches Rotes Kreuz
Univ.-Lekt. Cosima Reif / UfaK / Klasse Grafik und Werbung
Typographische Gesellschaft Austria
UNArte Bucharest
Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz
VL Katharina Uschan / UfaK / Institut für Design
Werbeakademie Wien
Experimentelles Entwerfen in themenbezogener Projektarbeit
Universität für angewandte Kunst Wien und andere
Experimental design and topic-related team projects
University of Applied Arts Vienna and others

Das Blut der Angewandten

1/X

DIE ANGEWANDTE BLUTET.
13. und 14. Juni 2013
Blutspendeaktion am Weltblutspendetag
@ Universität für angewandte Kunst Wien
Im Juni 2013 war die Universität für angewandte Kunst Wien Schauplatz einer Kampagne, die 2.068 Studierende, 204 Lehrende und 142 MitarbeiterInnen zum Blutspenden einlud. An zwei Tagen parkierte der Blutspendebus des Österreichischen Roten Kreuzes vor der Universität. Bei Chill&Grill im Innenhof wurden die BlutspenderInnen musikalisch und kulinarisch belohnt.
www.blutet.org 2013
www.blutet.org 2014

DAS BLUT DER ANGEWANDTEN.
Magazin und Ausstellung
@ Essence 2013 / Jahresausstellung der Angewandten
Auf 100 Seiten wird das Thema Blut wissenschaftlich, philosophisch, politisch, poetisch und mit Humor beleuchtet. In 'Venenblut', dem ersten Teil des Magazins, liegt der Fokus auf dem echten, physischen Blut, das durch unsere Adern fließt. Ein Stimmungsbericht und eine Bildreportage dokumentieren das soziale Engagement der Studierenden. In Kooperation mit dem Wissenschaftsmagazin HEUREKA werden aktuelle, kontroverse und wissenschaftliche Themen vorgestellt. Im zweiten Teil 'Herzblut' dreht sich alles um das metaphorische Blut, um Leidenschaft und um jene Energie, die junge Kreative in ihre Arbeiten stecken. Menschen erzählen von ihren Erfahrungen mit Blut und in künstlerisch-visuellen Essays fließt Blut in allen Facetten. Die limitierte Auflage von 444 Stück wurde bei der Essence 2013 präsentiert.
das_magazin.pdf

Team Herzblut: University of Applied Arts Vienna / Luna Al-Mousli, Clara Berlinski, Roman Buchberger, Francesco Ciccolella, Philipp Daun, Bernhard Fuchs, Stephan Göschl, Theresa Hattinger, Claudia Holzinger, Valerija Ilcuka, Maria Kanzler, Philipp Leberle, Barbara Piller, Sarah Podbelsek, Victoria Preuer, Jasmin Roth, Peter Schanz, Katarina Šoškić, Lara Stättner, Elvin Tür, Jakob Zerbes , u.v.m.
Projektleitung: Univ.-Lekt. Elisabeth Kopf, Jasmin Roth
Co-Betreuung und Beratung: Dieter Bandhauer (Verlag Sonderzahl), Univ.-Lekt. Sabine Dreher, Univ.-Prof. Oliver Kartak, Mitra Kazerani (Institut für Design), Christian Zillner (Falter Corporate Publishing)
Partner und Sponsorinnen: Österreichisches Rotes Kreuz, Falter Verlag / HEUREKA, Wiener Städtische Versicherung, Merkur Hoher Markt, Antalis Austria, Bäckerei Ströck, RemaPrint Litteradruck

BLOODBUZZ
Art's bleeding

June 13th and 14th, 2013
World Blood Donor Day
@ University of Applied Arts Vienna
and other Universities


Team Bloodbuzz invites all students around the world to participate in the blood donation action project BLOODBUZZ – Art's bleeding.

How it works:
Check out your local Blood Donation Center and invest one hour of your time. Get informed about the conditions of becoming a blood donor. Bring your ID and donate your blood. Share your experience with us! Upload a photograph of your blood bag and yourself on www.blutrausch.org and be part of the world wide campagne.

Spread the message!

Team Bloodbuzz: University of Applied Arts Vienna, Institute of Design / Luna Al-Mousli, Clara Berlinski, Philipp Daun, Paul Fleischanderl, Christina Franchi, Stephan Göschl, Valerija Ilcuka, Laura Karasinski, Philipp Leberle, Victoria Preuer, Jasmin Roth, Lara Stättner
Project management: Jasmin Roth, Elisabeth Kopf
Coaching: Univ.-Lekt. Elisabeth Kopf, Univ.-Lekt. Sabine Dreher, Mitra Kazerani (Institut für Design), Christian Zillner (Falter Corporate Publishing)

Blutgruppe Wien

1/X

BLUT IST GUT.
Buchprojekt mit Studierenden der Universität für angewandte Kunst Wien und mit Erasmusstudierenden

Buch 1: Visuelle Essays zum Thema „Blut”
Themenrecherche in Wissenschaft, Medizin, Biologie, Soziologie, Kunst, Politik. Inhaltliche, konzeptionelle und visuelle Interpretationen.

Buch 2: Book of Blood
Wissenswerte und interessante Fakten zum Thema „Blut”. Idee, Konzept, Redaktion und Gestaltung: Livia Hasenstaub (Erasmusstudentin)
full size

Projektteam: Tobias Eichelberger, Livia Hasenstaub, Gerhard Jordan, Luisa Klobassa, Moritz Resl, Jasmin Roth, Lara Stättner, Ivan Vuksanov
Online-Präsentation: Gerhard Jordan, Elisabeth Kopf
Projektleitung: Univ.-Lekt. Elisabeth Kopf
Co-Betreuung: Univ.-Lekt. Sabine Dreher

Coming soon!

Blutgruppe Istanbul

1/X



International Graphic Design Week
@ Mimar Sinan Fine Arts University Istanbul
7. – 11. Mai 2012

BLOOD
Workshop Elisabeth Kopf
mit Studierenden aus der Türkei, Rumänien, Serbien, Österreich, Deutschland, Groß Britannien.

1: Visuelle Essays zum Thema „Blut”
2: Selbstportraits

40 ML to Womanhood Video
Esra Melody Butcher, Mimar Sinan Fine Arts University
Workshop Impressionen Video
Ivan Vuksanov, University of Applied Arts Vienna

Projektteam: Seda Akdağ, Ceren Bulut, Esra Melody Butcher, Berk Büyüksezer, Nebal Colpan, Serhat Demirbağ, Umay Duru Eksioglu, Emine Ercihan, Dila Erdoğan, Kenan Erdoğan, Julian Goll, LEmre Gözcü, Gerhard Jordan, Yilmaz Karakoc, Gorkem Keskinkol, Ahmet Özcan, Abdurrahman Pala, Selin Pervan, Teodora Flavia Romocia, Cana Sakaoğlu, Fatih Senturk, Sarp Sözdinler, Ugur Tatlidil, Ivan Vuksanov
Photoassistenz Selbsportraits: Ivan Vuksanov
Online-Präsentation: Gerhard Jordan, Elisabeth Kopf
Projektleitung: Univ.-Lekt. Elisabeth Kopf



International Graphic Design Week
@ Mimar Sinan Fine Arts University Istanbul
7. – 11. Mai 2012

BLOOD
Workshop Elisabeth Kopf
With students from Turkey, Romania, Serbia, Austria, Germany, Great Britain.

1: Conceptual and visual essays on the topic „blood”
2: Self Portraits

40 ML to Womanhood Video
Esra Melody Butcher, Mimar Sinan Fine Arts University
Workshop Impressions Video
Ivan Vuksanov, University of Applied Arts Vienna

Project team: Seda Akdağ, Ceren Bulut, Esra Melody Butcher, Berk Büyüksezer, Nebal Colpan, Serhat Demirbağ, Umay Duru Eksioglu, Emine Ercihan, Dila Erdoğan, Kenan Erdoğan, Julian Goll, LEmre Gözcü, Gerhard Jordan, Yilmaz Karakoc, Gorkem Keskinkol, Ahmet Özcan, Abdurrahman Pala, Selin Pervan, Teodora Flavia Romocia, Cana Sakaoğlu, Fatih Senturk, Sarp Sözdinler, Ugur Tatlidil, Ivan Vuksanov
Photo assistance Self Portraits: Ivan Vuksanov
Online presentation: Gerhard Jordan, Elisabeth Kopf
Project management: Univ.-Lekt. Elisabeth Kopf

Jagdgebiet für Kunstjäger

1/X

JAGDGEBIET
Für Kunstjäger und Sammler

Werke von Studierenden jagen und kaufen

www.jagdgebiet.at

Sell your Work Call for entries für alle Studienrichtungen der Universität für angewandte Kunst Wien.
Jurierung Auswahl von 24 Kunst- und Designobjekten von Studierenden durch eine international besetzte Fachjury: Zita Bereuter, Heidulf Gerngross, Izumi Gallery éf, Petar Petrov, Christoph Priglinger, Stefan Sagmeister, Elisabeth Schimana
Online-Shop Vom 1. – 31. Dezember 2011 wurden die ausgewählten Werke auf der Startseite der Universität für angewandte Kunst Wien präsentiert und in einem eigens kreierten Online-Shop zum Verkauf angeboten.

Projektteam: Francesco Ciccolella, Tobias Egger, Stephan Göschl, Gerhard Jordan, Nadja Sailer, Pia Steidl
Ausgewählte Werke von: Andorrer, Charlie Allen, Luna Al-Mousli, Siegfried Baumgartner, Ralf Edelmann, Emanuel Ehgartner, Bernhard Fuchs, Ursula Gaisbauer, Olivier Hölzl, Suzie Léger, Matthias Noggler, Lukas Novak, Tamara Novak, Maximilian Pramatarov, Nicole Prutsch, Jakob Schieche, Natasa Siencnik, Marlene Stoisser, Céline Struger, Konrad Strutz, SUPERSUPE Inc., Thomas Wagensommerer, Reinhold Zisser
Projektleitung: Univ.-Lekt. Elisabeth Kopf

Coming soon...

Klasse Explosion

1/X

KLASSE EXPLOSION : Grenzen sprengen
Wettbewerb und Online-Ausstellung im Rahmen der Jahresausstellung der Universität für angewandte Kunst Wien „The Essence 2011”.

KLEX Online-Galerie

Ausgehend von DESIGN TO MAKE TROUBLE, der Protestaktion des vorhergehenden Semesters, setzte sich ein Team von Studierenden weiter über bestehende universitäre Strukturen hinweg und formierte temporär die „Klasse Explosion”. Über die Grenzen der Universität hinausreichend wurde ein Kunst/Design-Wettbewerb zum Thema „Grenzen sprengen” ausgeschrieben. 20 ausgewählte Arbeiten repräsentierten während der Essence die „Klasse Explosion” in einem Pop-Up-Fenster auf der Startseite der Universität und in einer eigens eingerichteten Online-Galerie.

Klasse steht für Ordnung und Struktur.
Eine Explosion hingegen ist die plötzliche und meistens unkontrollierte Freisetzung und Ausbreitung von Energie. Zwei konträre Begriffe, die in Kombination einen enormen Antrieb für Kreativität und Innovation bieten.

Projektteam: Luna Al-Mousli, Elsa Bachmeyer, Tobias Egger, Marie Fegerl, Peter Hausegger, Gerhard Jordan, Pia Scharler, Christian Schlager, Marie-Christine Schmid, Sarah Schögler
Ausgewählte Werke von: Luna Al-Mousli, Hjalti Axelsson, Baptiste Jacob Bernard, Francesco Ciccolella, Clemens Conditt, Jenny Dausien, Anita Duller, Tobias Egger, Elisabeth Falkinger, Marie Fegerl, Milena Georgieva, Peter Hausegger, Max Horejs, Daniel Jordan, Gerhard Jordan, Susanne Kober, Peter Moosgaard, Lukas Novak, SBAKO, Pia Scharler, Christian Schlager, Marie-Christine Schmidt, Katharina Swoboda, Tal Sznicer, Sabina Teichert, Yamuna Valenta, Ivan Vuksanov, David Weissenböck
Projektleitung: Univ.-Lekt. Elisabeth Kopf

Coming soon....

Design to make trouble

1/X

BESINNLICHE WEIHNACHTSINTERVENTIONEN
Action Design & Protest-Pop-Up

Einem Aufruf des Rektors der Universität für angewandte Kunst Wien folgend, widmete sich die Gruppe „Design to make trouble” der Klasse für Grafik Design ein Semester lang dem Thema Politischer Protest und Meinungspartizipation.

1: Mistbildung Am 19. Oktober 2010 fanden an allen österreichischen Universitäten Infoveranstaltungen und anschließend ein Sternmarsch des Protests gegen die österreichische Bildungspolitik statt. Tausende Studierende, Lehrende und engagierte BürgerInnen marschierten demonstrierend zum Österreichischen Bundeskanzleramt und zum Parlament. „Design to make trouble” gestaltete das Rücklicht des Demonstrationszuges der Universität für angewandte Kunst Wien.

2: Besinnliche Weihnachtsinterventionen Basierend auf dem Konzept eines traditionellen Adventskalenders veröffentlichte die Universität ein „Design to make trouble”-Pop-Up, das sich vom 1. bis zum 24. Dezember 2010 über die Website der Universität legte. Täglich öffnete sich in diesem Pop-Up ein Adventfenster, in dem Studierende und Lehrende mit Humor, Satire, Philosophie, Kunst und Besinnung zur aktuellen Krise der österreichischen Bildungspolitik Stellung bezogen.

www.klassekartak.com Klasse für Grafik Design Prof. Kartak, Universität für angewandte Kunst Wien

Projektteam: Luna Al-Mousli, Elsa Bachmeyer, Marie Fegerl, Gerhard Jordan
Pop-Up: Christoph Abbrederis, Luna Al-Mousli, Elsa Bachmeyer, Clara Berlinski, Francesco Ciccolella, Tobias Egger, Marie Fegerl, Laurenz Feinig, Ivan Gajic, Thomas Geiger, Stephan Göschl, Gerhard Jordan, Oliver Kartak, Lukas Novak, Jasmin Roth, Christian Schlager, Malin Schoenberg, Astrid Seme, Katharina Uschan, Ivan Vuksanov, Sebastian Zarioiu
Projektleitung: Univ.-Lekt. Elisabeth Kopf

Coming soon...

Der Vorhang des Parrhasius

1/X

VORHANG AUF!
Das größte Kunstwerk der Welt
Von Lukas Maria Novak

Eine Aufnahmeprüfung an einer Kunstuniversität ist ein aufreibender Nervenkitzel. Ungeachtet der Anspannung sollen in kürzester Zeit fantastische Ideen und Konzepte erfunden werden. In Anerkennung hervorragender Prüfungsleistungen von Bewerbern und Bewerberinnen wird hier exemplarisch und stellvertretend eine Arbeit von Lukas Maria Novak vorgestellt. In nur 4 Stunden hat der Anfang-Zwanzigjährige ein Kunstwerk konzipiert, das durch außergewöhnliche intellektuelle Reife brilliert.

Das Thema: Zeuxis und Parrhasius waren zwei Maler des antiken Griechenland um 400 v. Chr. Der König des Reiches wollte wissen, wer von beiden der bessere Künstler sei. „Zeuxis malte im Wettstreit mit Parrhasius Trauben so naturgetreu, dass Vögel herbeiflogen, um an ihnen zu picken. Daraufhin stellte Parrhasius dem Rivalen sein Gemälde vor, das von einem Vorhang bedeckt war. Als Zeuxis Parrhasius bat, diesen doch beiseite zu schieben, um das sich vermeintlich dahinter befindliche Bild zu enthüllen, hatte Parrhasius den Sieg sicher, da er es geschafft hatte, nicht nur die Vögel, sondern Zeuxis selbst zu täuschen. Der Vorhang war gemalt.” (Plinius, Naturalis Historia)

Die Aufgabe: Präsentiere eine künstlerische Idee, die unter Einbeziehung allen Wissens und aller technischen und medialen Möglichkeiten des 21. Jhts. das 2400 Jahre alte Konzept des Parrhasius zu übertreffen vermag.

Das größte Kunstwerk der Welt – von Lukas Novak Video 7'31''

Aufnahmeprüfung 2010: Universität für angewandte Kunst Wien, Institut für Design, Klasse für Grafik Design, Experimentelles Entwerfen und Gestalten in themenbezogener Projektarbeit, Univ.-Lekt. Elisabeth Kopf

Coming soon...

Design – Politics – Europe

Fach Hoch Buch Graz

1/X

Kommt bald ...

Coming soon!

Guten Morgen Sonnenschein

1/X

HALLO SONNE!
Workshop mit Studierenden der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig / Klasse für Typografie und Schrift

Naturwissenschaftliche Forschung und Spitzenleistungen der Technik lassen uns mittels empirischer Beobachtung und das Aneinanderknüpfen hypothetischer Modelle einen kühnen Blick auf den Entwurf des Kosmos werfen. Der unstillbare Wissensdurst der Menschen sucht dabei nicht nur diesseits, sondern auch jenseits von Raum und Zeit nach geniesbaren Erklärungen für das Unfaßbare. Wir graben Löcher in die Erde, wir pflügen gedanklich durch Antimaterie, werfen Licht auf schwarze Energie und den unendlich vielen Parallelluniversen stellen wir das große „Nichts” entgegen.

Im Alltag allerdings richten wir uns danach, was wir sehen können und was wir spüren. Die winzigen Lichter am Nachthimmel vermögen zwar unsere kosmischen Expeditionen zu leiten, aber die Sonne erreicht mit unermesslicher Kraft unsere Sinne.

Das während des zweitägigen Workshops entstandene Video ist ein fröhlicher Gruß an unseren Fixstern!

Guten Morgen Sonnenschein Video 2'39''

Inszenierung und Dreh: Studierende der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig / Klasse für Typografie und Schrift
Bearbeitung und Schnitt: Elisabeth Kopf

Coming soon...

FAQ Graphic Design

1/X

Kommt bald...

Coming soon!

Roadshow Austrian Design Future

1/X

80 JAHRE DESIGN AUSTRIA
Spotlight ’07
Roadshow Austrian Design Future

Design Austria & Vienna Design Week 2007

Die nächsten 80 Jahre Um sein 80-jähriges Bestehen mit einem Ausblick in die Zukunft zu feiern, lud Design Austria Studierende aus ganz Österreich ins designforum im Museumsquartier. Teams von acht österreichischen Universitäten und Fachhochschulen führten die junge österreichische Design-Gegenwart vor – eine Reise vom experimentellen Gestalten bis zum konkreten Kommunikationsdesign – von Wien über St. Pölten, Linz, Graz und Salzburg bis nach Dornbirn.
Live-Show Das Szenario, in dem die Teams ihre Projekte präsentierten, war eine virtuelle Österreichrundfahrt. An den Wänden hochragende Papierberge und ein aufgeklebtes Wald- und Wildlife illustrierten das Reisepanorama. Fünf Projektoren und ein nächtliches Roadmovie versetzten das Publikum als Reisebusgesellschaft multimedial in Fahrt.
Fest Party, Live Musik und Clubbing.

Universitäten und Schulen: Universität für angewandte Kunst Wien / Werbeakademie Wien / dieGrafische Wien / New Design University St. Pölten / Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz / FH Joanneum Graz / FH Salzburg / FH Dornbirn
Kuration, Organisation, Regie: Elisabeth Kopf
Papierberge, Reisebus: Anna Kasnyik, Elisabeth Kopf
Can`t have it, stick it – Bäume & Tiere: Anna Kasnyik
Roadmovie: Patrick Bonato, Martin Wunderer
Visuelle Technik, Regie: Gerd Haselsteiner
Moderation/Reisebusleiter: Boris Jordan (FM4)
Musik: Alex Deutsch & Band
Design Austria Team: Severin Filek, Rudolf Greger, Anita Kern, Elisabeth Kopf, Alexander Szadeczky
Sponsor_Innen: FleischMagazin, MAP Austria, QDK

Coming soon!

Steinarbeit

1/X

STEINARBEIT
Systemische Aufstellungsarbeit und Gestaltungsübungen mit Steinen als Platzhalter und Stellvertreter

In Island hinterlassen Menschen Steinhaufen, wenn sie die Wildnis durchqueren. Es ist ein eindeutiges Zeichen dafür, dass an diesem Ort Menschen waren. In Urzeiten legte man Steine im Kreis, um die Feuerstelle einzugrenzen und damit das Feuer zu kontrollieren. Stein dient den Menschen seit jeher zur Behausung, zur Abgrenzung, als Kampfmittel, als Spielzeug, als Schmuck und in vielen Kulturen auf den Gräbern als letzte Zeugen der menschlichen Existenz.

Spielen ist eine der effektivsten Methoden des Lernens. Im kreativen Prozess ist es Teil der Arbeit. STEINARBEIT ist eine Übung und ein Spiel, bei dem Steine nicht nur das Thema bilden, sondern auch als Werkzeug dienen. Das Spiel gewinnt, wer grundsätzliche und ungewöhnliche Erfahrungen des Gestaltens macht.

1: Steine ins Rollen bringen
2: Fingerübungen
3: Einen Arbeitsplatz bauen
4: Eine kleine Reise durch die Welt
5: Freies Spiel
6: Die D I V A
7: Der M A N N , der verwöhnt.

D I V A Video

Projektteam: Stefan Ellmer, Karin Freinhofer, Verena Gillmeier, Astrid Seme, Markus Riedler, Annika Rytterhag
Font: Knack Regular / Markus Riedler
Projektbetreuung: Univ.-Lekt. Elisabeth Kopf

Coming soon!

Gott und die Welt

1/X

BLAUER DIENSTAG
Ein Semester lang den Dienstag zum Sonntag machen. Nichts tun, ins Museum gehen, Besucher_Innen einladen ...

„Der Sonntag ist unser Kulttag. Kult ist Voraussetzung für Kultur.” (Karlheinz Geißler, Zeitforscher) „Spinoza behauptet, was man eine Welt heißt, gibt es gar nicht; es ist nur eine Form Gottes, nichts an und für sich. Die Welt hat keine wahrhafte Wirklichkeit, sondern alles dies ist in den Abgrund der einen Identität geworfen. Es ist also nichts in endlicher Wirklichkeit, diese hat keine Wahrheit; nach Spinoza ist, was ist, allein Gott.” (Georg Wilhelm Friedrich Hegel)

Gott 13. März, 3., 10., 17., 27. April, 22. Mai
Frühstück mit Bloody Mary und Virgin Mary
Ausflug: MUMOK: Yves Klein "Die blaue Revolution"
Ausschlafen! Kein Unterricht.
Matinée: Elisabeth Schimana: Tempelmusik
Matinée: Peter Herbert: Sounds from India

Welt 8., 15. Mai, 5., 12. Juni
Ausflug: Globenmuseum und Esperantomuseum
Ausflug: Österreichische Nationalbibliothek
Gastvortrag: Lucas Gehrmann: Kult & Realität des Buches
Gastvortrag: Anita Kern: 100 Jahre Grafik Design Österreich

Gott / Welt 5., 29. Mai, 19. Juni
Ausflug: Naturhistorisches Museum
Gastvortrag: Robert Pfaller: Gott, oder die Welt
Gastvortrag: Irini Athanassakis: Die Aktie im Bild

Special Guests: Irini Athanassakis, Lucas Gehrmann, Peter Herbert, Anita Kern, Robert Pfaller, Elisabeth Schimana
Die Müßiggänger: Klasse für Grafik Desing, Universität für angewandte Kunst Wien

Coming soon!

Wien Mitte

1/X

MITTEN IN WIEN
Die Mitte und Wiener Mitten

Das Semesterthema „Wien Mitte” ist als eine Heimkehr nach einer 3-jährigen thematischen Weltreise zu verstehen. Die Reise begann im fernen CHINA (2004), führte über BOMBAY (2005) in den NAHEN OSTEN und den WILDEN WESTEN (2005). 25 Nationen der EUROPÄISCHEN UNION wurden erkundet (2006) und schließlich macht diese Reise Station am Bahnhof WIEN MITTE, dem Stadtterminal des Vienna City Airport Train. Von hier sind es noch 5 Minuten zu Fuß bis zur Universität für angewandte Kunst Wien, wo die Klasse für Grafik Design zuhause ist.

Während der Projektarbeit haben die Studierenden eine Fülle an Informationen zu „Wien” und zu „Mitte” erforscht und inspirierende Ideen und visuelle Reportagen kreiert:

/ Gewichts­balance von Papier als Seitenpaginierung / die Wiener Null als geologisches Referenzsystem / Schrift in die Mitte gedacht / taktile Orientierung durch die Taste „5” / Mitte als körperliche, geistige und spirituelle Erfahrung / das Universum und der Sinn für Verhältnismäßigkeiten / Mitte hören / auf einer wirren Tour durch Wien die Mitte suchen / eine fiktive Zeitung berichtet über das Wiener Wetter / ein Treffpunkt als gemeinsame Mitte / Paris/Wien/Skopje und die Mitte in der Musik /

Wien Mitte Soundpiece and CD Astrid Seme
Matinée Paris/Wien/Skopje Video Peter Herbert, Alex Deutsch, Aleksandar Petrov live in concert

Special Guests: Peter Herbert (Kontrabass), Alex Deutsch (Schlagzeug), Aleksandar Petrov (Tapan, Darbouk, Oudou)
Projektteam: Anne Sophie Bendtson, Christoph Blocher, Stefan Ellmer, Verena Gillmeier, Nick Kapros, Leonie Lawniczak, Yanyan Li, Gudrun Ohlsen, Paul Regl, Astrid Seme, Agnes Steiner, Kai Stöger, Uwe Strasser
Projektleitung: Univ.-Lekt. Elisabeth Kopf

Coming soon!

EU Presidency

1/X

EUROPA IST ...
wie Kuchen / Europa wandert / Europa liebt Uli, Uli liebt Ali, Ali liebt Anke, Anke liebt Mats ... liebt Goran, Goran liebt Europa / Europa ist jeden Tag überall / Europa ist rund / Europa ist Zufall / Europa ist in Österreich ...

Anläßlich der Österreichischen EU-Ratspräsidentschaft 2006 haben sich die Studierenden der Klasse für Grafik Design der Universität für Angewandte Kunst Wien mit der Idee Europa beschäftigt. Sie haben geschaut, gehört, geforscht, gegessen, gerechnet, gedacht, gezeichnet und gestaltet. Aus der „Idee Europa” entwickelten sich „Ideen für Europa”.

Europagugelhupf Die junge Designerin und Künstlerin Astrid Feldner hat den 25 Nationen der Europäischen Union 25 Geschmackskompositionen zugeordnet und diese als kulinarische Füllungen in einen Gugelhupf gestopft. Mit Unterstützung der Bäckerei Felber ging der europäische Kuchen in Produktion und gelangte als offizielles EU-Präsent auf die Teller der europäischen Partner und Gäste.

Ideen für Europa Eine 48-seitige Broschüre präsentiert elf konzeptionelle Projekte zum Thema Europa. Die Publikation wurde den Pressemappen der EU-Präsidentschaft beigelegt.

Profiling Interface: Europe Wandgrafik im Foyer der EU-Presselounge in der Österreichischen Nationalbibliothek: Christph Blocher, Gerd Haselsteiner und Manuel Kiem visualisieren statistische Fakten des europäischen Alltags.

Auftraggeber: Österreichisches Bundeskanzleramt
Projektteam: Padma Bhatt, Christoph Blocher, Shanna Danek, Aleksandra Domanovic, Astrid Feldner, Gruppe E, Gerd Haselsteiner, Anna Kasnyik, Manuel Kiem, Christof Nardin, Kasimir Reimann, Karin Stöger, Klasse für Grafik Design
Projektleitung: Univ.-Lekt. Elisabeth Kopf
Co-Betreuung: VL Katharina Uschan, Univ.-Lekt. Sabine Dreher

Coming soon!

Naher Osten – Wilder Westen

1/X

EINE WELT – ZWEI PERSPEKTIVEN
Konfrontationen und Kooperationen

Betrachtet man die Welt aus nur einer Perspektive, mag einem ein Teil der Welt als eine „Achse des Bösen" (Goerg W. Bush) erscheinen. Was aber passiert, wenn man die Trennlinie überschreitet und „die andere Welt" kennenlernt?

Systemische Prozess- und Auftstellungsarbeit
Seminar und Workshop mit Eva Gold zum Thema „Das Vertraute und das Fremde”.

Naher Osten – Wilder Westen
Das Vertraute, das Fremde, das Selbe, Gegensätze, …
Freie Projektarbeiten zum Thema.

Matinée im Dachgeschoss
Peter Herbert solo, live in concert
Peter Herbert ist österreichischer Musiker und Komponist. Er lebte von 1989 bis 2003 in NYC, seit 2003 in Paris und Wien. Spielerisch integriert er Einflüsse aus der arabischen Kultur in sein Werk und sich selbst in die arabische Musikwelt.
Peter Herbert & Marcel Khalife, live in concert
Eine grenzüberschreitende musikalische Begegnung.

Marcel Khalife, auch der „Bob Dylan der arabischen Welt” genannt, ist libanesischer Musiker und Komponist. 1976, während des libanesischen Bürgerkriegs, gründete er sein Ensemble „Al Mayadine", das sich mit sozialkritischen Liedern in der arabischen Welt einen Namen gemacht hat. 2005 wurde er zum „UNESCO Künstler für den Frieden" ernannt.
Video

Special Guests: Eva Gold (Psychotherapeutin – Systemisches Aufstellen), Peter Herbert (Komponist und Musiker), Marcel Khalife (Komponist und Musiker), Thomas Wallnig (Historiker)
Projektteam: Kinda Al-Sayed, Patrick Bonato, Johannes Lang, Christoph Nardin, Vedran Pilipovic, Martin Wunderer
Projektleitung: Univ.-Lekt. Elisabeth Kopf

Coming soon!
Coming soon!

Bombay Sapphire

1/X

INSPIRED
Design meets Sound

Design-Wettbewerb für ein CD Packaging

Um den Launch der noblen Gin-Marke Bombay Sapphire zu feiern initiierte Bacardi Austria einen Wettbewerb für das Packaging Design der CD-Edition „Inspired” von Couch Records. Die jungen DesignerInnen waren aufgerufen alle Konventionen zugunsten des Experiments und einer innovativen Idee hinter sich zu lassen.

1. Platz: Susanne Schmid „Sound Design Cocktail”
What happens when Couch Records (music) meets Bombay Sapphire (Gin)? Rinse out a standard speaker (available at electronic stores) with liquid latex (available from a latex distributor). Discard the latex to make the speaker waterproof. Connect the speaker to the amplifier of a Hi-Fi system. Add Gin. Playing a music track on the Prepared Speaker makes the liquid swing. The sound waves create various patterns of vibrations on the surface of the liquor.
2. Platz: Martin Wunderer „Jewel Case”
3. Platz: Tobias Werkner, Christian Deschka „Couch Polster”
Anerkennung: Marcel Neundörfer und Blagovesta Bakargieva „5 Euro Solidaritätsschleife”

VeranstalterIn: Bacardi Austria
Musikproduktion: Couch Records
Projektleitung: Beatrix Roidinger/juicy pool, Univ.-Lekt. Erwin Bauer
Jury: Erwin K. Bauer, Sven Gächter, Oliver Kamien, Leopold Machecek, Walter Pamminger, Stefan Sagmeister
Design: Klasse Grafik Design, Universität für angewandte Kunst Wien
Key Visual, Poster, Flyer: Martin Wunderer
Projektbetreuung: Univ.-Lekt. Erwin Bauer, Univ.-Lekt. Elisabeth Kopf

Coming soon!

China – embedded reporting

1/X

FACHCHINESISCHE UNTERSUCHUNGEN
Anläßlich einer Studienreise nach China machte sich die Klasse für Grafik Design der Universität für angewandte Kunst Wien im Wintersemester 2004 auf die Suche nach dem Unbekannten.

Hungrig nach China Richtig(!) chinesisch essen! Auf dem Speiseplan: ausschließlich unbekannte Nahrungsmittel. Reissuppe mit tausendjährigen Eiern, Haifischflossensuppe, Marinierte Phönixkrallen, Gedämpfter Aal mit schwarzer Bohnensauce, Seegurken mit Abalone, Froschschenkel nach Haus Art, Fischkopf im Topf. Gegessen bei Happy Buddha, 1150 Wien, tägl. 11:30-14:30, 17:30-23:30.

Tägliche Online-Postkarten aus China Die Verwendung des Begriffs "embedded reporting" ist eine Anspielung auf die Technik der Front-Berichterstattung (Irakkrieg 2004), die mittels neuer Medientechnologien Ereignisse live an ZuseherInnen Zuhause vermittelt. Studierende und Lehrende, die nicht an der Studienreise teilnahmen, wurden so durch die tägliche Bildberichterstattung aus China auf dem Laufenden gehalten.

Chinesische Hieroglyphen, Entstehung von Schrift und Kultur. Vortrag von Wang Chaoying / Schriftforscher Shanghai, in Kooperation mit Izumi / Gallery éf Tokyo.

Goldfish Collection Bildcollagen von Anna Kasnyik

Special Guests: Wang Chaoying, Izumi Gallery éf Tokyo
Projektteam: Karin Aue, Blagovesta Bakardjieva, Aleksandra Domanovic, Fons Hickmann, Anna Kasnyik, Manuel Kiem, Marcel Neundörfer, Kathi Ralser, Angie Rattay, Georg Schnitzer, Karin Stöger, Anna-Nora Szilit
Posterdesign: Anna-Nora Szilit, Anna Kasnyik
Projektleitung: Univ.-Lekt. Elisabeth Kopf
Projektbetreuung in China: VL Katharina Uschan, Univ.-Lekt. Sabine Dreher

Coming soon!